Nierspark in Geldern, Kreis Kleve

Regionale Übersicht
Kommunale Übersicht
Detailansicht

Grundstück

Flächengröße 19.000 m²
Preis 155,00 €/m²
Verfügbarkeit Kurzfristig verfügbare Fläche (bis 2 Jahre)
Frei parzellierbar Ja
24h-Betrieb Nein
Allg. Information zur Fläche Die Gesamtfläche des städtebaulichen Entwicklungsgebietes umfasst etwa 44 Hektar. Entstanden ist ein neues Stadtquartier mit der Qualität des Wohnens zur freien Landschaft und als innenstadtnaher Standort für Gewerbe und Dienstleistungen.
Besonderheiten Bei der Freifläche handelt es sich um rund 19.000 m², die für Büronutzung, Dienstleistungen und Gewerbe geeignet sind. Die Fläche wird als voll erschlossen angeboten. Die Fläche ist flexibel teilbar.

Detailinformationen zum Gewerbegebiet

Dienstleistungs- und Gewerbezentrum im Nierspark

Das Mittelzentrum Geldern liegt südlich im Kreis Kleve, an der niederländischen Grenze umgeben von zahlreichen Grundzentren, wie Issum, Kerken, Straelen und Sonsbeck sowie den Mittelzentren Kevelaer, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Kempen. Die nächstgelegenen Oberzentren sind die Städte Krefeld und Duisburg. Auf niederländischer Seite befindet sich rd. 25 km südwestlich gelegen die Stadt Venlo (Oberzentrenfunktion). Geldern nimmt folglich eine Lage am Rande des siedlungsstrukturell stark verflochtenen Ballungsraumes Rhein/Ruhr ein. Seit 2008 wird die Umnutzung des ehemaligen Güterbahnhofes im Sinne einer Konversion (Flächenrecycling) betrieben. Die Gesamtfläche des städtebaulichen Entwicklungsgebietes umfasst etwa 44 Hektar. Entstanden ist ein neues Stadtquartier mit der Qualität des Wohnens zur freien Landschaft und als innenstadtnaher Standort für Gewerbe und Dienstleistungen entlang der Bahn. In der unmittelbaren Nachbarschaft befinden sich das Berufskolleg des Kreises Kleve, Polizei, Finanzamt, Seniorenzentrum mit öffentlichem Café und Außengastronomie, Büronutzungen und eine Kindertageseinrichtung. Bei der Freifläche handelt es sich um rund 19.000 m², die für Büronutzung, Dienstleistungen und Gewerbe geeignet sind. Die Fläche wird als voll erschlossen angeboten. Die Fläche ist flexibel teilbar. Eine kurze Anbindung an die nächsten Bundesstraßen 9 und 58 gewährt eine optimale Erreichbarkeit für PKW und LKW. Die Anbindung an den ÖPNV wird durch eine Regionalbahn zwischen Kleve und Düsseldorf und diverse Buslinien gewährleistet. Der Bahnhof und der Busbahnhof liegen in fußläufiger Entfernung. Die Unterführung stellt die schnelle Verbindung für Fußgänger und Radfahrer zwischen dem Nierspark und der Innenstadt her.

Branchenschwerpunkt Grundstück, erschlossen. Nichtstörendes Gewerbe, Dienstleistungen, Büro. B-Plan in Aufstellung
Gewerbesteuer Hebesatz 417,00 %
Informationen zum Kaufpreis Fläche ca. 19.000 m², in kleinere Parzellen teilbar
Gebietsausweisung MI

Verkehrsinfrastruktur

Autobahn A57 15 km
Flughafen Düsseldorf 45 km
Hafen Rheinhafen 35 km
Schienengüterverkehr (SGV) Düsseldorf-Köln-Kleve 5 km

Informationen zu Geldern

Geldern – die LandLebenStadt

Die Stadt Geldern liegt linksrheinisch im Kreis Kleve, nordwestlich der Großstädte Krefeld, Duisburg und Düsseldorf, an der Grenze zu den Niederlanden. Das Stadtgebiet befindet sich im Nahbereich der bedeutendsten Binnenwasserstraße und Entwicklungsachse Europas, dem Rhein, und verfügt über gute infrastrukturelle Anbindungen. Geldern bietet als Mittelzentrum eine große städtische Auswahl von Einkaufs-, Arbeits-, Schul-, Sport-, Freizeit-, und Kulturangeboten. Durch das ländlich geprägte Umfeld weist Geldern ein großes Einzugsgebiet in den Bereichen Bildung, Arbeiten und Versorgung auf. Die Einzelhandelszentralität liegt bei 110 % und belegt den Kaufkraftzufluss.

Leuchtturmprojekte wie die Entwicklung des Niersparks sorgen für eine Attraktivitätssteigerung und weitere Zuzüge, insbesondere von Familien (10,1‰) . Die Stadt ist verkehrsgünstig gelegen, mit Anbindungen an die Bundesstraßen 9 und 58 sowie die Autobahnen 40 und 57. Die Flughäfen Weeze (20 Minuten) und Düsseldorf (45 Minuten) sind schnell zu erreichen. Der Bahnhof verfügt über eine direkte RE-Anbindung zwischen der Kreisstadt Kleve und der Landeshauptstadt Düsseldorf, sowie mehrere lokale und regionale Buslinien.

Einkaufen – breites Angebot, kurze Wege

Geldern ist mit rund 35.000 Einwohnern die zweitgrößte Gemeinde im Kreis Kleve. Die insgesamt 263 Einzelhandelsbetriebe verfügen über eine Gesamtverkaufsfläche von rd. 62.250m² . Das Innenstadtzentrum zeichnet sich durch ein quantitativ vielfältiges Einzelhandelsangebot aus – 50 % der gesamtstädtischen Einzelhandelsbetriebe sind dort ansässig und bieten eine gute Sortimentsmischung und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Filialisten und inhabergeführten Unternehmen. Auch der zweimal wöchentlich stattfindende Markt mit regionalen Produkten erhöht die Frequenz in der Fußgängerzone. Die Stadt verfügt über ein großzügiges Parkplatzangebot. Die 10.251 Berufseinpendler und der Tourismus mit rund 110.000 Gästeübernachtungen , insbesondere von Reisemobilisten, bieten zusätzliches Umsatzpotenzial. Innenstädtische Entwicklungsflächen bis 2.700 m² Größe sind verfügbar.

Zukunftstrends – Bildung, Gesundheit, Pflege: Geldern ist eine moderne Stadt, die die Zukunft im Blick hat. Rund 8.500 Schülerinnen und Schüler werden an 16 Schulen im Primärbereich, in den Sekundarstufen I und II, sowie in Berufs- und Berufsfachschulen unterrichtet. Hinzu kommen 719 Auszubildende, die in Gelderner Unternehmen lernen. Das junge Publikum sorgt für den Ausbau zielgruppengerechter Einzelhandelsangebote. Die Gesundheitsversorgung sichern rund 80 Allgemein- und Fachärzte , ein Krankenhaus, eine Rehabilitationsklinik, ein Gesundheitszentrum, sowie sechs stationäre und sieben ambulante Pflegeeinrichtungen .

Erholen und Genießen – der Niederrhein: Neben der geschäftigen Innenstadt, den bau- und kunstgeschichtlich bedeutsamen Einzelgebäuden im gesamten Stadtgebiet (z. B. Mühlen, Herrensitze, Kirchen) verfügt Geldern unter anderem mit dem Spargeldorf Walbeck - saisonal von großer Bedeutung durch die Marke „Walbecker Spargel“ - über das Freizeitzentrum Walbeck mit Freibad und Schloss. Mit seinen niederrheintypischen Landschafts- und Siedlungsstrukturen und einem hohen Anteil erholungswirksamer Elemente erfüllt Geldern die Voraussetzungen für überregionale Erholungs- und Tourismusfunktionen.




Standortprofil Geldern (PDF)

Ansprechpartner

Tim van Hees-Clanzett
Stadt Geldern
Wirtschaftsförderung
Issumer Tor 36
47608 Geldern
Deutschland


  Kontakt

Tim van Hees-Clanzett
Stadt Geldern
Wirtschaftsförderung
Issumer Tor 36
47608 Geldern
Deutschland